Wir befinden uns bis 31.07.2017 in den Betriebsferien. Kontakt bitte nur per Mail. Lizenzschlüssel können kurzfristig zur Verfügung gestellt werden.

Google misst falsch?! NETZdinge.de PLugin Google Codes verbessert

05.07.2017 01:39 | Plugins

Google misst falsch?!

Ja, so überrascht war ich auch, als ich gestern in einem SEO Seminar von Michael Schöttler (imwebsein GmbH, SEO-Portal, papa.de) saß! Viele wissen es nicht, aber Google bewertet einen Webseitenbesuch erst, wenn mindestes eine weitere Seite nach dem Erstkontakt besucht wird. Das ist natürlich oft der Fall, aber was ist, wenn der Besucher auf Anhieb gefunden hat, was er sucht? Wenn er seine Fragen direkt auf der ersten besuchten Seite beantwortet bekommt? Das interessiert Google nicht! Egal wie lange der Besucher auf der Seite verweilt und vielleicht einen interessanten Artikel ließt oder ein Video ansieht. Google wertet das als Absprung, wenn nicht midestens ein Link auf der Seite geklickt wird. Das ist ärgerlich und verfälscht natürlich die Messwerte in Google Analytics!

Wir haben da mal was vorbereitet...

Das kann ich so natürlich nicht stehen lassen und daher habe ich gleich das beliebte "Google Codes" Plugin entsprechend erweitert und heute ein Update veröffentlicht! Es steht hier zum Download zur Verfügung: Google Codes Plugin by NETZdinge.de

Was macht das Plugin jetzt?

Es werden in bestimmten Zeitabständen, die die Nutzer des Plugins selbst definieren können, so genannte "Events" an Google Analytics gesendet. Das ersetzt quasi den Klick auf einen Link innerhalb der besuchten Seite. Klickt der Besucher irgendwo ist das natürlich auch kein Problem. Die Voreinstellung für das erste Senden des Events sind 15 Sekunden. Der Wert ist aus der Überlegung so gewählt, dass der Besucher mindestens 15 Sekunden auf der Seite bleiben muss, um ihn als relevanten Besucher zu akzeptieren. Wer weniger als 15 Sekunden auf der Seite bleibt hat offensichtlich wirklich nicht gefunden, was er such. Dies als Absprung zu werten, ist durchaus sinnvoll. Sofern mehrere Zeitintervalle angegeben werden, kann man in Google Analytics nun auch unter Verhalten -> Ereignisse -> Übersicht einsehen wie viel der Besucher diese Zeiten erreicht haben und entsprechende Schlüsse ziehen.

Nun ist es also möglich echte Verweildauern zu messen und auch die zufriedenen Nutzer richtig zu bewerten, die eben nur eine Seite besuchen. Entsprechend werden sich die Kennzahlen nach Aktivierung der Funktion im Plugin deutlich ändern. Also bitte nicht über Sprünge in den Kennzahlen wundern.

 

 

 

 

 

 

Kommentar eingeben

Kommentar eingeben


* Pflichtfelder