🔌 8 Jahre Plugins für JTL Shops! 🔌
Lizenz Plugin: etracker Analytics, etracker Optimiser A/B Testing & Signalize Push Nachrichten

Artikelnummer: JTL-P-062

Shop 5 kompatibel:
ab 70,00 €

exkl. 19% USt.

Empfehlen:

Kategorie: Analyse & Tracking

Domain (OHNE http://; ggf. mit www) 
Subscription 
Installationsservice 
Infos zum JTL Extension Store
Wenn Sie Plugins im JTL Extension Store testen, dann müssen entweder das Plugin auch dort kaufen oder, wenn Sie hier kaufen wollen, das Plugin erst vollständig deinstallieren und vom Server löschen, bevor Sie es über den hier erhältlichen Download installieren. Die Version hier ist nicht kompatibel mit der Version im JTL Extension Store!

Vor dem Kauf testen! Pflicht! ;)

Laden Sie das für Sie passende Paket für Ihre PHP Version herunter und entpacken Sie es im Ordner includes/plugins/ auf Ihrem Server oder nutzen Sie für die .zip Datei die Upload-Funktion in der Pluginverwaltung. Installieren Sie das Plugin in der Pluginverwaltung Ihres Shops und aktivieren Sie es mit dem Lizenzschlüssel "demo". Somit können Sie das Plugin 14 Tage in Ruhe testen. Nach dem eventuellen Kauf erhalten Sie einen neuen Lizenzkey für den Tausch.

Plugin Download

Dieses Plugin integriert die Dienste von etracker (https://www.etracker.com/) in Ihren JTL Shop: etracker Analytics, die cookielose, einwilligungsfreie und "Made in Germany" Alternative zu "Google Analytics". etracker Optimiser als Alternative zu "Google Optimize" für A/B Tests und "Signalize" für Browser und App Push Nachrichten an Ihre Kunden!

etracker Analytics

etracker Analytics kann ohne Cookies auskommen und kann daher ohne Einwilligung durch den Kunden genutzt werden. Ein echter Vorteil gegenüber anderen Systemen, deren Datenqualität durch nicht erfolgte Zustimmungen beeinträchtigt wird. Durch den deutschen Anbieter und der Datenspeicherung innerhalb der EU, werden keine Daten zum Beispiel in die USA gesendet und die US Behörden erhalten keinerlei Zugriff auf diese Daten.

Dennoch kann etracker auch mit Cookies arbeiten, sofern gewünscht - z.B. wenn Sie ohnehin ein Cookie Banner für andere Dienste benötigen. Dann kann die Datenqualität noch verbessert werden. In diesem Fall wir die Zustimmung über den Consent Manager* in Ihrem Shop eingeholt. Ohne Zustimmung erfolgt das normale Session basierte Tracking von etracker.

Mehr Informatinen finden Sie hier: https://www.etracker.com/wp-content/uploads/2021/09/etracker-Whitepaper-Die-drei-Consent-unabhaengigen-Tracking-Optionen.pdf und hier https://www.etracker.com/wp-content/uploads/2021/09/etracker_Consent_Benchmark-Studie_2021.pdf

Durch dieses Plugin und weitreichende Autotracking Einstellungen kann etracker Analytics ohne große Einstellungen hervorragende Reports liefern.

Folgende JTL Shop Events werden erfasst:

  • Kauf abgeschlossen
  • Artikel angesehen
  • Artikelliste (Kategorie, Suche) angesehen und welche Artikel
  • Artikel in den Warenkorb gelegt
  • Artikel in die Wunschliste gelegt

etracker Optimiser - A/B Testing

Um die Ausgestaltung (User Experience und Usability) Ihres JTL Shops datengetrieben (also auf Basis von Erkenntnissen aus Daten) vorzunehmen sind A/B Tests - also Live Experimente mit echten Kunden - unabdingbar. Sie müssen wissen welche Ihrer Varianten für ein bestimmtes Design oder eine Funktion tatsächlich die besten Ergebnisse erzielt. Die bloße Vermutung führt hier nicht zu Ziel und kann sogar fatale Folgen haben. "Verschlimmbessern" ist leider oftmals der Fall, wenn Anpassungen nicht datengetrieben erfolgen. Hier ist der etracker Optimiser eine ausgezeichnete Hilfe um diese Daten zu erheben!

Signalize Push Nachrichten

Ohne komplizierte Einrichtung können Sie auch den Dienst "Signalize" (https://signalize.com/) nutzen, um Ihre Kunden direkt auf ihrem Gerät (Desktop Browser (Web Push), iOS (Wallet & App Push) oder Android (Web & App Push) Geräte) zu erreichen und sie über Neuigkeiten oder Angebote zu informieren. Eine perfekte Ergänzung für Ihre Marketing Strategie!

Cookieverwendung

etracker funktioniert hervorragend komplett ohne den Einsatz von Cookies. Dennoch kann etracker auch mit Cookies arbeiten, sofern gewünscht - z.B. wenn Sie ohnehin ein Cookie Banner für andere Dienste benötigen. Dann kann die Datenqualität noch verbessert werden. In diesem Fall wir die Zustimmung über den Consent Manager in Ihrem Shop eingeholt. Ohne Zustimmung erfolgt die den mit 1 gekennzeichneten Anbietern das normale Session basierte Tracking von etracker (etracker Consent Mode). Bei mit 2 gekennzeichneten Anbieter wird der Wunsch auf die Nutzung von Cookies ignoriert, da bei fehlender Zustimmung gar kein Tracking erfolgen würde. In dem Fall kann die Option auch gleich inaktiv bleiben.

Diese Cookie Consent Tools werden vom Plugin unterstützt:

  • Consent Manager (https://www.consentmanager.de) entsprechend IAB Vendor Liste. Teilweise Inklusivleistung, wenn Sie Mitglied im Händlerbund oder bei der IT-Recht Kanzlei sind. (Händlerbund  - IT-Recht Kanzlei)1
  • Cookiebot (https://www.cookiebot.com/de/) für die Gruppen Einstellungen, Statistik, Marketing; Melden Sie sich bei Cookiebot über diesen Link an, um Cookiebot Support über NETZdinge.de zu erhalten.1
  • Usercentrics (https://usercentrics.com/de/) für die Gruppen Einstellungen, Statistik, Marketing, keine dedizierten Cookies1
  • EU Cookie Plugin von WebStollen (https://www.webstollen.de/EU-Cookie)2
  • Cookiefirst (https://cookiefirst.com/)2
  • JTL Cookie Consent im JTL Shop 51

 

PHP Version: PHP 7.2 PHP 7.3 PHP 7.4
Ion Cube Loader Version: ab 10.4.0 (für PHP 7.2 - 7.4)
JTL Shop Version: JTL Shop 5 Plugins
Plugin Version (Shop 5): 0.0.6

Plugin Updates

Alle unsere Plugins werden als "Lifetime"-Lizenzen verkauft. Sofern innerhalb von 12 Monaten nach Installation des Plugins Updates verfügbar sind, können Sie diese kostenlos erhalten. Vor (!) Ablauf von 12 Monaten nach Installation können Sie für jeweils weitere 12 Monate eine Subscription für eventuell verfügbare Updates mit 50% Nachlass auf den vollen Versionspreis erhalten. Das Datum des Ablaufs der Updatebrechtigung können Sie in den Plugineinstellungen dem Reiter "Lizenz" entnehmen.

22.04.2022

JTL Shop 5: Version 0.0.6:

  • Korrektur des Parameters "et_cdi"

21.02.2022

JTL Shop 5: Version 0.0.5:

  • Plugin erstellt

Allgemein

  • Achtung: Bei Neuinstallation werden die Einstellungen zurückgesetzt bzw. gehen verloren. Zuvor sichern! Wer Google Analytics einsetzt muss folgenden Vertrag mit Auftragsdatenverarbeitung schließen: http://static.googleusercontent.com/media/www.google.com/de//analytics/terms/de.pdf
  • Prüfen Sie Ihre Google Codes mit dem Google Tag Assistant für Google Chrome: https://chrome.google.com/webstore/detail/tag-assistant-by-google/kejbdjndbnbjgmefkgdddjlbokphdefk
  • Lassen Sie die Template Einstellung "Komprimierung des HTML-Ausgabedokuments (Achtung - Performancelastig!)" auf "Nein", da es sonst zu Fehlfunktionen kommen kann. In einigen Fällen (z.B. Nutzung von Analytics Remarketing) muss auch "Komprimierung von Inline-JavaScript-Code (Achtung - Performancelastig!)" auf "Nein" sein, da sonst unzulässig Zeichen entfernt werden, was der Google Tag Assistent moniert.
Das Plugin verfügt über Texte, die über die Plugin-Sprachvariablen angebpasst werden können: Sprachvariablen

Google Search Console Property Verification

Wählen Sie in der Google Search Console in der Übersicht "Property bestätigen", gehen Sie in den Tab "alternative Methoden", wählen Sie "HTML-Tag" und tragen Sie den Wert für "content" hier ein. Beispiel: 67Ho-FSsC9hfdfbdbdfnvjuhE3K27Qz62SvnE5-b0GHM

Sitelinks Search Box

Fügt das Script für die Google Sitelinks Search Box hinzu. Google entscheidet aber, ob das tatsächlich angezeigt wird, es gibt also keine Garantie, dass die Box auch erscheint. Infos: https://developers.google.com/search/docs/data-types/sitelinks-searchbox
Entscheiden Sie, ob Sie das Sitelinks Search Box Script einbinden wollen.

Cookie Richtlinie

Wenn Sie die Cookie Unterbindung für den nativen Universal Analytics Code, den nativen Google Analytics 4 Code oder die native Google Ads Conversion Tracking Integration vornehmen wollen, dann bitte die Einstellung im jeweiligen Reiter vornehmen. Das ist Unabhängig von den Cookie Dienstleistern.
Wenn Sie unser Plugin für consentmanager.de einsetzen, dann beachten Sie, dass der Google Consent Mode erst mit Version 104 dieses Plugins unterstützt wird! Weiterhin MÜSSEN Sie in Ihren consentmanager.de Einstellungen den Google Consent Mode aktivieren! Siehe: https://help.consentmanager.net/books/cmp/page/working-with-google-consent-mode

Wenn Sie für den Cookie Dienstleister "Anderer" gewählt haben, dann müssen Sie einen Dienstleister nutzen, der ebenfalls den Google Consent Mode unterstützt! Sonst verhalten sich Google Analytics und das Google Ads Conversion Tracking IMMER so, als ob die Zustimmung abgelehnt wurde!

Die Integration des Google Tag Manager wird für die Cookie Consent Dienstleister als "technisch erforderlich" deklariert. Sollten über den Google Tag Mananger andere als technisch erforderliche Scripte eingebunden werden, müssen Sie selbst dafür sorgen, dass diese korrekt deklariert sind und dem Nutzerwunsch der Zustimmung folgen.
Aktuell werden unterstützt:
  • JTL Consent Manager für JTL Shop 5 (nur JTL Shop 5)
  • Cookiebot (https://www.cookiebot.com/de/) für die Gruppen Einstellungen, Statistik, Marketing; Melden Sie sich bei Cookiebot über diesen Link an, um Cookiebot Support über NETZdinge.de zu erhalten.
  • Usercentrics (https://usercentrics.com/de/) für die Gruppen Einstellungen, Statistik, Marketing, keine dedizierten Cookies
  • Consent Manager (https://www.consentmanager.de) entsprechend IAB Vendor Liste. Teilweise Inklusivleistung, wenn Sie Mitglied im Händlerbund sind: zum Händlerbund

    Unbedingt diese Anleitung beachten!: https://help.consentmanager.net/books/cmp/page/working-with-facebook-pixels
  • EU Cookie Plugin von WebStollen (https://www.webstollen.de/EU-Cookie)
  • Cookiefirst (https://cookiefirst.com/de/)
Nur Google Analytics 4 ("analytics_storage") und Google Ads Conversion Tracking ("ad_storage" und "ads_data_redaction"). Nur in Verbindung mit Cookiebot, Cookiefirst, Consentmanager.de oder "Anderer". In dem Fall wird das Tracking nicht grundsätzlich deaktiviert, sondern Google der Wunsch des Kunden (Cookie Zustimmung ja/nein) mitgeteilt. Google passt seine Tags dann darauf selbst an. https://support.google.com/analytics/answer/9976101?hl=de

Debug

Sofern Sie das Server Modul "ModPageSpeed" einsetzen wählen Sie hier "ja". Die Google Codes werden dann nicht durch das ModPageSpeed Modul beeinträchtigt.
Ausgabe von diversen Variablen im Quellcode zru Fehlerdiagnose. Dies nur aktivieren, wenn unbedingt benötigt. Wenn aktiv kann es zu Fehlern im Shop und beim WaWi Abgleich kommen.

Google Analytics 4 - BETA

  • Für ein korrektes eCommerce Tracking muss die Einstellung "Abschlussseite nach externer Bezahlung" (1128 suchen) auf "Abschlussseite" stehen!
Wählen Sie, ob Sie Google Analytics 4 verwenden wollen.
Tragen Sie hier die "Mess-ID" ein. Diesen finden Sie in der Verwaltung Ihrer Property. Dort im Bereich Datenstreams auf den gewünschten Datenstream klicken. Dort befindet sich oben rechts die "Mess-ID" (beginnt mit "G-"). Sollten Sie keine "Datenstreams" finden aber in den "Property-Einstellungen" eine "Tracking-ID", die mit "UA-" beginnt, dann müssen Sie "Google Universal Analytics" einrichten oder ein Upgrade auf "Google Analytics 4" durchführen.!





Um Google Analytics rechtskonform einsetzen zu können müssen Sie auf der Seite ein Möglichkeit zur Deaktivierung bieten. Es bestehen folgende Möglichkeiten:
  • Überall und immer anzeigen (empfohlen, wenn man auf Nummer ganz sicher gehen will)
  • Überall und nur auf Handy und Tablet anzeigen (reicht auch, wenn man sicher gehen will)
  • Auf Datenschutzseite und immer anzeigen (reicht auch entsprechend DSGVO)
  • Auf Datenschutzseite und nur auf Handy und Tablet anzeigen (reicht gerade so entsprechend DSGVO)
  • Nicht anzeigen und stattdessen selbst einen Link setzen. Dieser muss zwingend das Format "<a id="gaOptoutLink" class="optOut" href="#">Google Analytics Opt-Out-Cookie setzen</a>" haben, damit es funktioniert! Das Deaktivierungsscript wird gesetzt. (nicht empfohlen, für Fortgeschrittene!)
  • Nichts anziegen und auch kein Script setzen! (ausdrücklich nicht empfohlen!)
Die Option wird ignoriert, sofern Sie in den allgemeinen Einstellungen einen Cookie Consent Anbieter gewählt haben.
Hier den CSS Pfad zu dem Ort eintragen, an dem der Link paltziert werden soll. Zum Beispiel "#header" eintragen, wenn der Link oben oder "#footer" wenn der Link unten auf der Seite angezeigt werden soll. WICHTIG: dieser Ort sollte nicht innerhalb der Klasse ".footnote-vat" sein, da es dann dazu kommen kann, dass ein Modal Fenster mit dem Startseiteninhalt übergelagert wird.
Geben Sie an, ob der Link vor, nach oder innerhalb von diesem Element platziert werden soll.
Zeigt den Status des Opt-Out-Cookies an.
Zeigt eine Meldung bei de-/aktivierung an (Die Texte können in der Plugin Sprachverwaltung angepasst werden).
Wenn "ja" wird der Wert "anonymize_ip": true gesetzt. Für Datenschutzkomformität empfohlen.
Wenn "ja" wird 'client_storage': 'none' gesetzt.
s werden Ecommerce Ereignisse erfasst.
Wählen Sie zwischen aus diesen Werten, je nach dem, wie Sie analysieren wollen. Das original Tracking von JTL überträgt den Wert "Warensumme Netto"
enn "ja" wird die Verweildauer eines Nutzers auf einer Seite gemessen. Sofern das erste Zeitintervall für die Verweildauer unter 10 Sekunen beträgt, hat die Auswurkung auf die Engagement Rate. MArkieren Sie dazu das Ereignis "Verweildauer" als "Conversion". Eine Verweildauer von 10 Sekunden und mehr geht automatisch in die Engagement Rate ein. https://basedonanalytics.com/de/blog/neu-google-analytics-4
Hier geben Sie die Zeitintervalle an, die Sie als Verweildauer messen wollen. Dabei geben Sie die unterschiedlichen Verweildauern in Sekungen, getrennt durch einen Dopelpunkt (:) an. Beiepiel: "15:30:60" für die Verweildauern 15, 30 und 60 Sekunden
Wenn "Ja" wird die Scrollaktivität und Lesewahrscheinlichkeit des Nutzers gemessen. Ausgehend von einer Lesegeschwindigkeit von 200 Wörter/ Minute wird im Zusammenspiel mit der Scrollaktivität ermittelt wieviel des Inhalts Ihrer Seite (Hauptbereich im Container #content) wahrscheinlich gelesen wurde. Die Werte werden als Ereignisse in Google Analytics erfasst. Damit können Content Probleme aufgelöst werden. Achtung: Es wird lediglich versucht die Anzahl der Wörter aus dem Quellcode der Seite zu ermitteln. Das ist nicht genau, erlaubt aber eine gute Schätzung. Besonders zum auswerten von Landingpages geeignet. Wichtig: Sofern Sie ein Content Plugin nutzen (z.B. Dropper) muss das Google Codes Plugin zeitlich danach installiert worden sein, damit diese Inhalte gezählt werden können!

Google Analytics Universal Code

  • Für ein korrektes eCommerce Tracking muss die Einstellung "Abschlussseite nach externer Bezahlung" (1128 suchen) auf "Abschlussseite" stehen!
  • Gegen doppeltes Tracking bitte in Ihrem Google Analytics Konto (Verwalten > Property > Tracking - Informationen > Verweisausschluss) die Domains von PayPal, Sofortüberweisung, Kreditkartenanbietern und anderen Sofortzahldiensten eintragen. Siehe https://support.google.com/analytics/answer/2795830?hl=de
Ist dies aktiviert, so wird der veraltete, im JTL Shop normal enthaltene, Google Analytics Code entfernt und der Google Analytics Code in disem Plugin benutzt. Die UA-Nummer (Einstellung 143) und die Einstellung "eCommerce Erweiterung" (Einstellung 332) aus den Globalen Einstellungen (System/Einstellungen -> Globale Einstellungen) werden berücksichtigt.
Tragen Sie hier die "UA-Nummer" (Tracking ID) aus den Property-Einstellungen in der Google Analytics Verwaltung ein. Sollten Sie dort keine Nummer finden, die mit "UA" beginnt, dann können Sie Universal Analytics nicht nutzen. Verwenden Sie dann "Google Analytics 4"!
Um Google Analytics rechtskonform einsetzen zu können müssen Sie auf der Seite ein Möglichkeit zur Deaktivierung bieten. Es bestehen folgende Möglichkeiten:
  • Überall und immer anzeigen (empfohlen, wenn man auf Nummer ganz sicher gehen will)
  • Überall und nur auf Handy und Tablet anzeigen (reicht auch, wenn man sicher gehen will)
  • Auf Datenschutzseite und immer anzeigen (reicht auch entsprechend DSGVO)
  • Auf Datenschutzseite und nur auf Handy und Tablet anzeigen (reicht gerade so entsprechend DSGVO)
  • Nicht anzeigen und stattdessen selbst einen Link setzen. Dieser muss zwingend das Format "<a id="gaOptoutLink" class="optOut" href="#">Google Analytics Opt-Out-Cookie setzen</a>" haben, damit es funktioniert! Das Deaktivierungsscript wird gesetzt. (nicht empfohlen, für Fortgeschrittene!)
  • Nichts anziegen und auch kein Script setzen! (ausdrücklich nicht empfohlen!)
Die Option wird ignoriert, sofern Sie in den allgemeinen Einstellungen einen Cookie Consent Anbieter gewählt haben.
Hier den CSS Pfad zu dem Ort eintragen, an dem der Link paltziert werden soll. Zum Beispiel "#header" eintragen, wenn der Link oben oder "#footer" wenn der Link unten auf der Seite angezeigt werden soll. WICHTIG: dieser Ort sollte nicht innerhalb der Klasse ".footnote-vat" sein, da es dann dazu kommen kann, dass ein Modal Fenster mit dem Startseiteninhalt übergelagert wird.
Geben Sie an, ob der Link vor, nach oder innerhalb von diesem Element platziert werden soll.
Zeigt den Status des Opt-Out-Cookies an.
Zeigt eine Meldung bei de-/aktivierung an (Die Texte können in der Plugin Sprachverwaltung angepasst werden).
Sollen die Daten stets per SSL an Google übertragen werden?
Wenn "ja" wird der Wert "ga("set", "anonymizeIp", true);" gesetzt. Für Datenschutzkomformität empfohlen.
Wenn "ja" werden 'storage': 'none' und storeGac: false gesetzt. Bitte die Informationen von Goole beachten: https://developers.google.com/analytics/devguides/collection/analyticsjs/cookies-user-id und https://developers.google.com/analytics/devguides/collection/analyticsjs/cookie-usage
Wenn Sie den Shopnamen nur als Domain "www.domain.de" definiert haben, können Sie das auf "Nein" setzen, sonst wird "Ja" empfohlen.
Wenn "ja" wird der Wert "ga("set", "anonymizeIp", true);" gesetzt. Für Datenschutzkomformität empfohlen.
Für "Remarketing", "Demographische Daten" und "Interessenberichte". Siehe https://developers.google.com/analytics/devguides/collection/analyticsjs/display-features
Für "Erweitertes Ecommerce Tracking" (Enhanced Ecommerce). Siehe https://support.google.com/analytics/topic/6014839?hl=de&ref_topic=1631741

Diese Einstellungen für die Trichterschritte für das erweiterte E-Commerce Tracking in Google Analytics vornehmen:


Für die Shop Version ab 4.06 mit dem kurzen 3 Step Checkout bitte folgende Schritte angeben:

Hinweis:
Die Trichterschritte berücksichtigen nur die erforderlichen Schritte bis zum Kauf, nicht eventuell Zwischenschritte. Bei der Auswertung kann es zu unerklärlichen Absprüngen kommen. Dies kann daraus resultieren, dass der Kunde im Nachhinein noch Adressdaten oder die Zahlungs- oder Versandart ändert. Dadurch kommt der Kunde in Schritte, die es in kurzen Checkout nicht mehr gibt, die also nur noch bei Änderungen angesteuert werden. Diese werden nicht gemessen. In der Auswertung wird dies zunächst als Abgang angesehen, der Kunde kommt - wenn er kauft - aber an einer Stelle (Versand/Zahlung oder Bestätigung) wieder in den normalen Prozess zurück und das wird dann wieder gemessen. Bei der Analyse sollten als Ein- und Austritte des Checkouts berücksichtigt werden. Beispiel: 1 Kunde kommt in den Checkout und läuft diesen optimal bis zur Bestätigung (100% Durchlauf). Dort stellt er eine Fehler ein der Lieferadresse fest und ändert diese (Absprung in Bestätigung = 100% Absprung). Nach Änderung kommt der Kunde wieder zu Zahlung und Versand (200% Durchlauf für diesen Schritt). Jetzt kauft der Kunde (100% Druchlauf). Eintritt und Durchlauf sind also gleich (100%), obwohl zwischendurch 100% Absprung und 200% Durchlauf (in Zahlung) gemessen wurden. Alles eine Frage der richtigen Interpretation... ;)
Für "Dynamisches Analytics Remarketing". Siehe https://support.google.com/analytics/answer/3455600?hl=de (Bereich Attribute für die Branche Einzelhandel hinzufügen" und die genannten Werte als "Benutzerdefinierte Dimensionen" (optional zusätzlich noch "ecomm_category" und "shopsprache") hinzufügen. Wie das geht ist oben beschrieben.)

Artikeldaten und Preise werden dann auf den anderen Seitentypen ausgeblendet.
Auf der Artikelseite wird der Kategoriename als "dimension4" übergeben.
Die vom Nutzer eingestellte Sprache im Shop wird als Dimension "dimension5" gesendet.
Wenn "ja" wird der Wert "ga("require", "linkid", "linkid.js");" gesetzt.
Wenn "ja" wird der Suchausdruck im Tracking Code übergeben.
Wählen Sie zwischen aus diesen Werten, je nach dem, wie Sie analysieren wollen. Das original Tracking von JTL überträgt den Wert "Warensumme Netto"
Die stadradmäßige Messung von Absprungrate und Verweildauer in Google Analytics berücksichtigt nicht die Problematik, wenn ein Nutzer nur eine Seite einer Internetpräsenz betrachtet. Ungeachtet der Verweildauer. Es kann also sein, dass ein Nutzer zum Beispiel auf einen Newsbeitrag oder auch einen Artikel kommt und dort länger verweilt, weil der inhalt für ihn interessant ist. Wenn das so ist, dann ist das doch eigentlich ein positives Zeichen für interessante Inhalte, oder? Google wertet das aber trotzdem als Absprung, weil der Nutzer sich eben keine weitere Seite angesehen hat. Für solche Nutzer würde dann auch eine Verweildauer von 0 Sekunden seitens Gogole angenommen werden. Das verfälscht das Ergebnis sehr, denn ein Nutzer, der vielleicht gefunden hat, was er sucht, wird als unzufriedener Nutzer gewertet. Mit der Anpassung der Asbprungrate wird das korrigiert. Dabei können verschiedene Verweildauern gemessen werden. Welche und wie viel Werte Sie messen wollen geben Sie folgend ein. Die Messwerte finden sie in Google Analytics unter Verhalten -> Ereignisse -> Übersicht
Hier geben Sie die Zeitintervalle an, die Sie als Verweildauer messen wollen. Dabei geben Sie die unterschiedlichen Verweildauern in Sekungen, getrennt durch einen Dopelpunkt (:) an. Beiepiel: "15:30:60" für die Verweildauern 15, 30 und 60 Sekunden
Wenn "Ja" wird die Scrollaktivität und Lesewahrscheinlichkeit des Nutzers gemessen. Ausgehend von einer Lesegeschwindigkeit von 200 Wörter/ Minute wird im Zusammenspiel mit der Scrollaktivität ermittelt wieviel des Inhalts Ihrer Seite (Hauptbereich im Container #content) wahrscheinlich gelesen wurde. Die Werte werden als Ereignisse in Google Analytics erfasst. Damit können Content Probleme aufgelöst werden. Achtung: Es wird lediglich versucht die Anzahl der Wörter aus dem Quellcode der Seite zu ermitteln. Das ist nicht genau, erlaubt aber eine gute Schätzung. Besonders zum auswerten von Landingpages geeignet. Wichtig: Sofern Sie ein Content Plugin nutzen (z.B. Dropper) muss das Google Codes Plugin zeitlich danach installiert worden sein, damit diese Inhalte gezählt werden können!

Expert Settings - nichts ändern, wenn man nicht weiß was man tut!

Hier können Sie einen andere Quelle für die Datei analytics.js angeben

Google Ads Conversion Tracking und Remarketing

Wenn Sie mehrere Google Ads Kontos verwalten, können Sie ein so genanntes "Verwaltungskonto" anlegen. Damit benötigen Sie nur einen Google Ads Code für alle Konten, die in dem Verwaltungskonto angelegt sind. Infos: https://support.google.com/adwords/answer/6139186
Die erforderlichen Daten bekommen Sie aus dem generierten Code Ihres Google Ads Kontos.

Die Shop Backend Einstellung 332 muss "Ja" sein!
Die Shop Backend Einstellung 1128 muss "Abschlussseite" sein!

Dieses Plugin unterstützt nur noch die NEUE Variante des Conversion und Remarketing Codes von Google Ads (ehem. AdWords)

Diesen finden Sie wie folgt:
  1. Klicken Sie oben auf den Schraubenschlüssel
  2. Klicken Sie oben im Menü auf "Messung" auf "Conversions"
  3. Klicken Sie dann auf den Namen der gewünschten Conversion-Aktion (Quelle: "Website") oder legen Sie eine an.
  4. Öffnen Sie den Tab "Tag Einrichtung"
  5. Klicken Sie auf "Tag selbst einfügen"
  6. Belassen Sie im oberen Bereich die Auswahl auf "Das allgemeine Website-Tag ist nicht auf all Ihren HTML-Seiten vorhanden"
  7. Belassen Sie im unteren Bereich die Auswahl auf "Seitenaufbau"
  8. Kopieren Sie sich den UNTEREN Code in einen Editor und tragen sie den Wert aus "send_to" (ohne Hochkomma) in den Plugineinstellungen unter "sent_to Wert" ein:
Bestimmen Sie, ob sie das Google Ads Conversion Tracking verwenden möchten.
Bestimmen Sie, ob sie das Google Ads Remarketing verwenden möchten.
Diesen Wert entnehmen Sie bitten dem Code, welchen Sie von Google Ads bei der Einrichtung zur Verfügung gestellt bekommen. Siehe auch oben bei den Hinweisen!
Wählen Sie zwischen aus diesen Werten, je nach dem, wie Sie analysieren wollen. Das original Tracking von JTL überträgt den Wert "Warensumme Netto"
Geben Sie hier den Namen der Variablen im Objekt "Bestellung", den Sie alternativ als Conversion übermitteln wollen. Für "$Bestellung->mein_wert" tragen Sie hier "mein_wert" ein. Sollte es die Variable nicht geben oder ist diese nicht gefüllt, so greift die obige Einstellung.
etracker Analytics
Wählen Sie, ob Sie etracker Analytics verwenden wollen.
Den Account-Schlüssel finden Sie in Ihrem etracker Account unter "Account" -> "Setup/Tracking Code" und dann bei "Hinweis zum Accout-Schlüssel" auf "Accout-Schlüssel" klicken. https://newapp.etracker.com/#/report/accountSettings/accountKey
Wählen Sie, ob Sie "Do Not Track Anforderungen berücksichten wollen oder nicht (https://de.wikipedia.org/wiki/Do_Not_Track_(Software))
Wählen Sie, ob Sie etracker Optimiser verwenden wollen. Das ist die Möglichkeit von etracker A/B Tests zu machen. Eine Aktivierung macht somit nur Sinn, wenn Sie auch A/BTests machen.
Wählen Sie zwischen aus diesen Werten, je nach dem, wie Sie analysieren wollen.
Datenschutz
etracker funktioniert hervorragend komplett ohne den Einsatz von Cookies. Dennoch kann etracker auch mit Cookies arbeiten, sofern gewünscht - z.B. wenn Sie ohnehin ein Cookie Banner für andere Dienste benötigen. Dann kann die Datenqualität noch verbessert werden. In diesem Fall wir die Zustimmung über den Consent Manager in Ihrem Shop eingeholt. Ohne Zustimmung erfolgt die den mit * gekennzeichneten Anbietern das normale Session basierte Tracking von etracker (etracker Consent Mode). Bei mit ** gekennzeichneten Anbieter wird der Wunsch auf die Nutzung von Cookies ignoriert, da bei fehlender Zustimmung gar kein Tracking erfolgen würde. In dem Fall kann die Option auch gleich inaktiv bleiben.
Wählen Sie, ob Sie etracker Analytics MIT Cookies verwenden wollen. Dann ist eine Einwilligung nötig.
Wenn Sie Cookies nutzen möchten, geben Sie hier Ihr Consent Management Tool an.

Aktuell werden unterstützt:
  • JTL Consent Manager für JTL Shop 5*
  • Cookiebot (https://www.cookiebot.com/de/) für die Gruppen Einstellungen, Statistik, Marketing; Melden Sie sich bei Cookiebot über diesen Link an, um Cookiebot Support über NETZdinge.de zu erhalten.*
  • Usercentrics (https://usercentrics.com/de/) für die Gruppen Einstellungen, Statistik, Marketing, keine dedizierten Cookies*
  • Consent Manager (https://www.consentmanager.de) entsprechend IAB Vendor Liste. Teilweise Inklusivleistung, wenn Sie Mitglied im Händlerbund sind: zum Händlerbund

    Unbedingt Punkt 3 dieser Anleitung beachten!: https://help.consentmanager.net/books/cmp/page/working-with-etracker*

  • EU Cookie Plugin von WebStollen (https://www.webstollen.de/EU-Cookie)**
  • Cookiefirst (https://cookiefirst.com/de/)**
Debug
Sofern Sie das Server Modul "ModPageSpeed" einsetzen wählen Sie hier "ja". Die Google Codes werden dann nicht durch das ModPageSpeed Modul beeinträchtigt.
Ausgabe von diversen Variablen im Quellcode zru Fehlerdiagnose. Dies nur aktivieren, wenn unbedingt benötigt. Achtung: Wenn aktiv kann es zu Fehlern im Shop und beim WaWi Abgleich kommen. Nicht länger aktiv lassen, als nötig!
Ausgabe von Statusinformationen der gesendeten Daten an etracker in der Javascript Komsple des Browsers. Achtung: Wenn aktiv, werden keine Daten zum Tracking an etracker gesendet, sondern nur zur Überprüfung. Diese Daten fehlen dann in Ihren Statistiken. Nicht länger aktiv lassen, als nötig!

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Vor dem Kauf testen! Pflicht! ;)

Laden Sie das für Sie passende Paket für Ihre PHP Version herunter und entpacken Sie es im Ordner includes/plugins/ auf Ihrem Server oder nutzen Sie für die .zip Datei die Upload-Funktion in der Pluginverwaltung. Installieren Sie das Plugin in der Pluginverwaltung Ihres Shops und aktivieren Sie es mit dem Lizenzschlüssel "demo". Somit können Sie das Plugin 14 Tage in Ruhe testen. Nach dem eventuellen Kauf erhalten Sie einen neuen Lizenzkey für den Tausch.

Info zu Updates

Lesen Sie VOR einem Update UNBEDINGT das Changelog (hier oder im Reiter "Lizenz" in den Plugineinstellungen) und befolgen Sie die Hinweise um Komplikationen zu vermeiden!

Generell gilt:

  • Prüfen Sie in den Plugineinstellungen im Tab "Lizenz" ob Sie updateberechtigt sind. Wenn nicht, erwerben Sie VOR einem Update eine Subscriptionsverlängerung und warten Sie Ihre Rechnung ab, erst dann ist die Subscriptionsverlängerung aktiv. Wenn Sie ein Update ohne gültige Subscription durchführen wird das Plugin nicht mehr korrekt arbeiten.
  • Führen Sie VOR jedem Update eine Datensicherung Ihres Shops und Ihrer Shop Datenbank durch!
  • Notieren Sie Ihre Einstellungen oder lassen Sie sie geöffnet in einem anderen Tab Ihres Browsers!
  • Prüfen Sie die korrekte Funktion direkt nach dem Update, ggf. per Testbestellung!
  • Bewahren Sie die heruntergeladene .zip Datei auf, es stehen immer nur die hier verfügbaren Versionen (also die Aktuellen) zur Verfügung.
    Ältere Versionen können nicht mehr bereit gestellt werden!

Wie finde ich meine PHP Version auf dem JTL Shop Administration Dashboard?